•  Deutsche Verkehrszeitung

•  Materialfluss

•  Logistik für Unternehmen

Global Sourcing

Sparen beim Fahren

Auf dem Wasser unterwegs

Sonderbeilagen FTD / Handelsblatt

Den Informationsfluss im Blick

Intelligent vernetzt

Neue Netze knüpfen

Wachstumsmotor Infrastruktur

Kleiner Chip mit großer Wirkung

Logistik - Die Branche boomt

Mobilität auf höchstem Niveau

Weitere Veröffentlichungen

Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Redaktionsbüro Dipl.-Ing. Armin Hille • Am Hofgarten 17 • 53809 Ruppichteroth • Tel. +49 (0) 2247-8735

Sparen beim Fahren

 

Wenn restriktive Maßnahmen und Anreize zur technologischen Entwicklung in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, wird Mobilität auch in Zukunft möglich sein.

 

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise, knapp werdender Ressourcen und zunehmender Umweltbelastung rückt das Thema Mobilität in den Fokus. Wissen-schaftler auf der ganzen Welt forschen deshalb intensiv an neuen Mobilitätskonzepten. Diskutiert werden umweltfreundliche Techniken für Fahrzeuge, Mautgebühren für Straßen ebenso wie ein Umdenken in der Städteplanung, ferner neue Konzepte für den Güterverkehr, die Straßen, Schienen und Wasserwege miteinander verknüpfen.

 

Nach einer Untersuchung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) wird der Ausstoß des klimaschädigenden Gases Kohlendioxid durch den Straßenverkehr bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zunehmen, wenn nicht geeignete Gegenmaßnahmen getroffen werden. Zu solchen Maßnahmen zählen vor allem die Entwicklung und Umsetzung neuer Antriebskonzepte für Pkw und Lkw. Dabei sind sich Umweltexperten und Autobauer einig: Zukunft hat vor allem das Elektroauto. Zwar ist der Durchbruch bisher noch nicht gelungen. Die Hersteller forschen jedoch an leistungsfähigeren Batterien, die hohe Kapazitäten bieten und sich in sehr kurzen Zeitintervallen laden lassen. Weitere Möglichkeiten, den Kraft-stoffverbrauch von Personenkraftwagen zu senken, sind kleinere Motoren mit gleicher Leistung, eine Direkteinspritzung für Benziner, leichtere Werkstoffe, Start-stop-Automatik oder elektronische Assistenzsysteme...

 

Den kompletten Artikel finden Sie in der Financial Times Deutschland-Sonderbeilage

VISAVIS ECONOMY 10/2008, VISAVIS-Verlagsgesellschaft mbH, www.visavis.de.

 

 

Trotz der steigenden Nachfrage nach Elektroautos sind Luxus-karossen besonders in Fernost wieder stärker gefragt.